BannerbildBannerbild

Willkommen in der

Gemeinde Glauburg

 

     ***  Aktionstag Landesgartenschau 29.08.2020  ***     
     ***  Die Bücherei macht Ferien  ***     
     ***  Kernsanierung der Turnhalle Glauberg  ***     
     ***  Verbot von Nutzfeuern  ***     
     ***  Notfall-Rettung aus der Dose  ***     
     ***  Beitritt Glauburgs zum Regionalverband Rhein/Main  ***     
Link verschicken   Drucken
 

Erneute Auszeichnung für Glauburg

Foto: Peukert

CO2-Ausstoß der Drucker unschlagbar gering

 

Bereits im Jahr 2017 erhielt die Gemeindeverwaltung für ihre Drucker der Firma „Kyocera“, in Kooperation mit der Firma „Docunova“ in Rosbach, eine Auszeichnung für den geringen CO2 - Ausstoß bei den Druckvorgängen. Durch die Nutzung der klimaneutralen Originaltoner unterstützen die Verbraucher indirekt ein Klimaschutzprojekt von „myclimate“

 

Hierbei wird die Menge an CO2 kompensiert, die bei Rohstoffgenerierung, Produktion, Verpackung, Transport und Verwertung der Toner entsteht. Das verbessert die CO2-Bilanz beim Drucken. Diese entstandene Menge gleicht KYOCERA gemeinsam mit Kunden und seinen Fachhandelspartnern durch eine entsprechende Investition in das nach dem Gold Standard zertifizierte KYOCERA-Klimaschutzprojekt von myclimate aus.

 

Auf diese Weise ist sämtlicher Originaltoner von KYOCERA klimaneutral!

Was steckt hinter dem Klimaschutzprojekt?

 

Die Menschen in vielen Teilen Afrikas - so auch im Siaya-Gebiet im Westen Kenias - kochen nach wie vor mit Feuerholz in ihren Hütten. Dabei wird sehr viel Holz verbraucht, und die Gesundheit der Familien leidet erheblich unter den am offenen Feuer entstehenden Rußpartikel. Die Firma Kyocera kompensiert nun die CO2-Bilanz ihrer Kunden und investiert die jeweilige Menge in das Projekt von „myclimate“. Dabei werden die Frauen geschult und motiviert, speziell effiziente und in der Region produzierte Kocher für die Essenszubereitung zu verwenden. Diese kostenlosen Kocher reduzieren den CO2 -Ausstoß um bis zu 50 %. Die Qualität der Raumluft in den Hütten wird verbessert und bei der Produktion der Kocher werden ebenso viele Arbeitsplätze in den Gemeinden geschaffen.

 

Hatte die Gemeindeverwaltung Glauburg im Jahr 2017 bereits eine sehr gute Kompensation des CO2 -Ausstoßes, so konnte sie in den darauffolgenden 1 ½ Jahren den Ausstoß um mehr als das vier-fache einsparen. Es wurden insgesamt in den Jahren der Zusammenarbeit mit der Firma Kyocera und der Nutzung der klimaneutralen Toner fast 4 Tonnen CO2 kompensiert.

 

Für die Kommune Glauburg ist dies eine wertvolle Steigerung ihrer Klimabilanz.

(Foto: Peukert)