BannerbildBannerbild

Willkommen bei der

Gemeinde Glauburg
     ***  Risiken durch hinterlassenen Hundekot  ***     
     ***  Kontrollen der Biotonnen im August  ***     
     ***  Wohnraum für Flüchtlinge aus der Ukraine gesucht  ***     
     ***  Neue Öffnungszeiten  ***     
     ***  Stellenausschreibung Abwasserverband Altenstadt  ***     
     ***  Ukraine - Hilfe im Wetteraukreis  ***     

Risiken durch hinterlassenen Hundekot

11. 07. 2022

 

Durch hinterlassenen Hundekot können Risiken für Lebensmittel entstehen


Hundekot und auch andere Abfälle, die von Spaziergängern auf Ackern und Wiesen
hinterlassen werden, stellen eine große Gefahr für die Nahrungs- und
Lebensmittelsicherheit dar. Rückstände beeinträchtigen das Pflanzenwachstum und
Exkremente können im Zusammenhang mit der Ernte in die Nahrungskette
gelangen. Dementsprechend kommt es zu verunreinigtem Erntegut. Zudem können
die hinterlassenen Abfälle das Grünfutter so verunreinigen, dass die Gesundheit der
Tiere beeinträchtigt wird und diese sogar verenden können.
Trächtige Kühe und Kälber werden durch den Parasit Neospara Caninum, welches in
Kot von infizierten Hunden aufgefunden wird, enorm in Gefahr gebracht. Die
Gefährdung ist vor altem bei Hunden, die Rindfleisch fressen, groß. Parasit Neospara
Caninum ist weltweit der Grund für Fehlgeburten bei Kühen.
Das Hinterlassen von Hundekot stellt eine Ordnungswidrigkeit dar und kann mit
einem Bußgeld von bis zu 1.000 € veranlasst werden.
Wir appellieren deswegen an alle Hundebesitzerdie Hinterlassenschaften Ihres
Hundes zu entfernen und in die dafür angebrachten Hundekotabfalleimer kostenlos
zu entsorgen.